Dönerfleisch kaufen: 5 Möglichkeiten, um an saftiges Dönerfleisch zu kommen

Dönerfleisch kaufen: 5 Möglichkeiten, um an saftiges Dönerfleisch zu kommen

Bildquelle: Prenes/shutterstock.com

Dönerbuden gibt es mittlerweile an jeder Ecke. Und das ist auch gut so – der nächste Döner ist somit immer nur ein paar Schritte entfernt. Aber an wen sollte man sich wenden, wenn man für Zuhause pures Dönerfleisch kaufen möchte?

In diesem Artikel findest Du die Antwort. Ich zeige Dir insgesamt 5 Möglichkeiten, über die Du an saftiges Dönerfleisch rankommst. Ich gehe dabei sowohl auf fertige Dönerspieße für den heimischen Dönergrill, als auch auf bereits fertig geschnittenes Dönerfleisch ein.

Möglichkeit 1: Die Dönerbude Deines Vertrauens

In der Dönerbude bekommst Du mindestens fertig geschnittenes Dönerfleisch

Bildquelle: cinarlarinenes/shutterstock.com

Die einfachste Möglichkeit, um an frisches Dönerfleisch zu kommen, ist der Gang zum Dönerladen um die Ecke. Hier kannst Du einfach mal nachfragen, ob der Laden auch kleine Dönerspieße für Zuhause verkaufen bzw. speziell für Dich anfertigen würde. Alternativ kannst Du den Ladenbesitzer auch einfach fragen, von welcher Quelle er sein Dönerfleisch bezieht. Mit etwas Glück rückt er die Kontaktdaten heraus.

Diese erste Möglichkeit ist zwar einfach, aber nicht gerade erfolgsversprechend. Dönerläden beziehen ihr Fleisch meist selbst von Drittanbietern und produzieren normalerweise gar keine eigenen Fleischspieße. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Des Weiteren werden die meisten Ladenbesitzer über solche Anfragen nicht erfreut sein, da sie Konkurrenz wittern könnten. Sie verdienen schließlich nichts daran.

Nichtsdestotrotz: Fragen kostet nichts! Wenn Du keinen Erfolg hast, kannst Du Dir alternativ einfach eine Portion frisch geschnittenes Dönerfleisch mitgeben lassen.

Möglichkeit 2: Der Großhandel

Großhändler produzieren individuelle Dönerspieße

Bildquelle: Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Großhändler produzieren Dönerspieße in beliebiger Größe und bieten eine große Auswahl an verschiedenen Fleischsorten und Fleischmischungen an. Hier ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass Du mit Deiner Anfrage Erfolg hast.

Natürlich solltest Du Dir nicht irgendeinen Großhändler im Internet raussuchen, sondern prüfen, welcher Händler für Dich im Falle einer Abholung gut erreichbar ist. Wenn Du mit der Anfrage Erfolg hast, kannst Du den Dönerspieß normalerweise einen Tag später oder an einem festgelegten Termin abholen.

Ein Problem gibt es jedoch auch hier: Viele Großhändler bieten Dönerspieße erst ab einem Gewicht von 5 bis 40 Kilogramm an. Das ist für einen Dönergrill für Zuhause eindeutig zu groß. Hier empfiehlt sich eher ein Gewicht von 1, maximal 2 oder 3 Kilogramm – je nachdem, wie stark der Motor Deines Dönergrills ist.

Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob sich eine solche Sonderanfertigung für den Großhändler überhaupt lohnt. Jedoch: Wer einmal bestellt und zufrieden ist, der bestellt sicher auch ein zweites Mal und empfiehlt den Händler weiter.

Möglichkeit 3: Discounter und Supermärkte

Im Supermarkt gibt es vor allem fertig geschnittenes Fleisch aus der Tiefkühltruhe

Bildquelle: non c/shutterstock.com

Manche Discounter und Supermärkte (zum Beispiel Aldi oder Kaufland) bieten in regelmäßigen Abständen fertige Dönerspieße für den privaten Dönergrill an (zum Beispiel vom Hersteller Tillman’s). Hierbei handelt es sich definitiv um die einfachste Methode, wenn Du Dönerfleisch kaufen möchtest. Die Spieße wiegen meist ein Kilogramm und sind damit für den Heimgebrauch perfekt geeignet.

Jedoch: Die Wahl der Fleischsorte fällt im Discounter normalerweise flach. Man muss die Sorte nehmen, die der Discounter gerade anbietet. Außerdem kann man nie wissen, wann solche Aktionswaren angeboten werden. Zudem handelt es sich bei meinem Beispiel von Tillman’s um einen Gyrosspieß. Er besteht also aus Schweinefleisch und ist gar kein Dönerspieß.

Die Alternative: Du bedienst Dich am Kühlregal und kaufst einfach bereits fertig geschnittenes Dönerfleisch. Das gibt es in gut sortierten Supermärkten mittlerweile mit verschiedenen Fleischsorten und von verschiedensten Herstellern.

Möglichkeit 4: Online bestellen im Internet

Mittlerweile lassen sich alle Lebensmittel auch online bestellen

Bildquelle: McLittle Stock/shutterstock.com

Wenn alle Stricke reißen, bietet es sich an, im Internet nach geeigneten Händlern zu suchen. Da entsprechende Angebote fast täglich wechseln, kann ich an dieser Stelle leider keine Empfehlung aussprechen. Ich bin mir jedoch sicher, dass Google und die jeweiligen Websites der Supermärkte Dir weiterhelfen werden.

Die Möglichkeit besteht jedoch grundsätzlich: Nicht wenige Lebensmittelhändler liefern ihre Waren schließlich mittlerweile in speziellen Kühltransportern bis zur Haustür (zum Beispiel Rewe).

Wenn es keine fertigen Dönerspieße gibt, bestellst Du einfach bereits fertig geschnittenes Fleisch.

Möglichkeit 5: Dönerspieß selber machen

Statt Dönerfleisch zu kaufen, kannst Du auch einfach selbst einen Dönerspieß herstellen

Bildquelle: LeQuangNhut/shutterstock.com

Wenn Du partout keinen Erfolg beim Dönerfleisch kaufen hast, musst Du wohl oder übel selber ran. Zu Beginn klingt die Produktion eines eigenen Dönerspießes zwar äußerst kompliziert, mit ein wenig Übung und Erfahrung geht jedoch auch diese Art der Zubereitung schnell von der Hand. Hier gibt es natürlich den Vorteil, dass Du genau weißt, welche Zutaten enthalten sind.

An dieser Stelle empfehle ich Dir übrigens meinen Artikel zum Thema Dönerspieß selber machen. Hier gehe ich den Produktionsprozess Schritt für Schritt durch und zeige Dir, woher Du das richtige Fleisch bekommst und wie Du eine leckere Döner-Marinade selber machst.

Fazit: Dönerfleisch kaufen stellt kein Problem dar

Wie Du siehst, gibt es genug Möglichkeiten, wenn Du Dönerfleisch kaufen möchtest. Es gibt in mittlerweile jedem Supermarkt fertig geschnittenes Fleisch für die Tiefkühltruhe. Mit ein bisschen mehr Aufwand und Glück kannst Du sogar fertige Dönerspieße für den heimischen Dönergrill kaufen. Wenn alle Stricke reißen, machst Du einfach selber einen Dönerspieß.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 05. August 2021 aktualisiert.