Dönergrill kaufen: Auf diese 12 Eigenschaften solltest Du beim Kauf achten

Dönergrill kaufen: Auf diese 12 Eigenschaften solltest Du beim Kauf achten

Bildquelle: LeQuangNhut/shutterstock.com

Du möchtest einen Dönergrill kaufen, weißt aber nicht, worauf Du beim Kauf achten musst? Dann findest Du hier einen detaillierten Ratgeber, der hoffentlich all Deine Fragen beantwortet.

Ich zeige Dir sowohl die wichtigsten Punkte, auf die Du achten solltest, als auch die besten Bezugsquellen, um den Dönergrill letztendlich zu kaufen.

Beliebten Dönergrill auf Amazon kaufen (Anzeige)

1. Auf diese 12 Eigenschaften solltest Du beim Kauf achten

1.1 Leistung/Stromverbrauch

Die Leistung des Dönergrills bestimmt, wie schnell das Dönerfleisch gegrillt wird

Bildquelle: cinarlarinenes/shutterstock.com

Die meisten Dönergrills für Zuhause verfügen über eine Leistung von 1.400 bis 2.000 Watt. Je mehr Leistung ein Dönergrill hat, desto schneller wird das Grillgut logischerweise gegrillt. Natürlich verbrauchst Du in diesem Fall dann auch mehr Strom, allerdings finde ich diesen Faktor recht unwichtig, da Du den Dönergrill ja (vermutlich) nicht jeden Tag benutzt.

Zum Vergleich: Gewerbliche Dönergrills, die nicht mit Gas, sondern mit Starkstrom arbeiten, haben teilweise eine Leistung von bis zu 14.000 Watt.

1.2 Maximalgewicht des Grillguts

Die Stärke des Motors begrenzt logischerweise das Maximalgewicht des Grillguts. Die meisten Dönergrills für Zuhause schaffen durchschnittlich circa 1,5 bis 3 kg Fleisch.

Wenn Du planst, den Dönergrill auf Partys zu verwenden, solltest Du deshalb unbedingt die maximale Belastbarkeit des Dönergrills beachten. Wenn Du mehr Fleisch grillen möchtest, musst Du tiefer in die Tasche greifen und ein leistungsfähigeres Gerät kaufen – oder aber mehrere kleine Dönerspieße nacheinander grillen.

1.3 Ausstattung/Zubehör

Das Dönermesser gehört zur wichtigsten Grundausstattung für den heimischen Dönergrill

Bildquelle: Nadir Keklik/shutterstock.com

Zwingend notwendig ist das meiste Zubehör für den heimischen Dönergrill nicht, allerdings ist die Auswahl des verfügbaren Zubehörs relativ groß. Was Du unbedingt brauchst, ist ein Dönermesser und eine Zange bzw. eine Dönerschaufel, mit der Du das Dönerfleisch nach dem Schneiden aufheben kannst.

Aus diesem Grund ist es praktisch, wenn das entsprechende Zubehör dem Dönergrill bereits beiliegt. Der große Mittelspieß und optional kleinere Schaschlik-Spieße sollten hingegen zur Grundausstattung gehören, da Du den Grill ansonsten nicht benutzen könntest.

Weitere Zubehörteile, deren Anschaffung Du Dir überlegen kannst: Dönertüten für mehr Authentizität und ein Kontaktgrill.

1.4 Abmessungen

Du hast eine kleine Küche bzw. eine kleine Arbeitsplatte und weißt nicht genau, ob der Dönergrill dort überhaupt hinpasst? Dann werden die Abmessungen bzw. Dimensionen des Geräts wichtig. Über diese solltest Du Dich vorher informieren und Zuhause ausmessen, ob der Dönergrill überhaupt in Deiner Küche Platz findet.

1.5 Reinigung

Viele entfernbare Komponenten erleichtern die Reinigung des Dönergrills enorm

Bildquelle: TBaker770/shutterstock.com

Die Reinigung des Dönergrills nach der Benutzung ist eine Sache, die vom potenziellen Kunden häufig ignoriert wird. Hier gilt: Je mehr Einzelteile Du entfernen kannst, desto besser. Der Grund: Diese Komponenten kannst Du ganz einfach in der Spülmaschine reinigen.

Auch die Rückwand und die Heizstäbe sollten sich entweder auseinanderbauen lassen oder genug Platz bieten, um die Oberflächen ohne große Hindernisse reinigen zu können.

Übrigens: Über die Reinigung des Dönergrills habe ich bereits einen eigenen Artikel geschrieben.

1.6 Temperaturregler

Mit einem Temperaturregler kannst Du ganz einfach selbst bestimmen, mit welcher Leistung der Dönerspieß gerade gegrillt wird. Das kann zum Beispiel Sinn machen, wenn die Gäste sich verspäten oder gerade mal kein Fleisch abgeschnitten wird. Dann kannst Du die Leistung einfach runterfahren.

Leider verfügen meiner Erfahrung nach nur die etwas teureren Geräte über einen Temperaturregler. Die günstigsten Modelle kannst Du meistens nur an- und wieder ausschalten.

1.7 Material/Wertigkeit

Hochwertige Dönergrills wackeln und klappern nicht, wenn Du sie berührst

Bildquelle: muratart/shutterstock.com

Achte vor dem Kauf unbedingt darauf, aus welchen Materialien der Dönergrill besteht und wie wertig er wirkt. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn er zum größten Teil aus Edelstahl besteht und möglichst wenig Plastik verbaut ist. Wenn Du ihn anfasst, sollte er hochwertig wirken und nicht wie ein altes Klappergerüst, das kurz vor dem Auseinanderfallen steht.

1.8 Standfestigkeit

Die Standfestigkeit schließt direkt an den vorherigen Punkt an. Wenn der Dönergrill gerade steht, sollte er nicht wackeln, sondern standhaft seine Position halten – auch, wenn Du ihn anfasst oder leicht anschubst.

Hier spielt logischerweise das Gewicht eine Rolle: Je schwerer der Dönergrill ist, desto eher bleibt er an Ort und Stelle stehen. Aus diesem Grund weist er übrigens automatisch eine höhere Standfestigkeit auf, wenn sich gerade ein schwerer Dönerspieß auf ihm befindet.

Beliebten Dönergrill auf Amazon kaufen (Anzeige)

1.9 Zeitschaltuhr

Eine Zeitschaltuhr ist bequem, aber nicht unbedingt notwendig

Bildquelle: Min C. Chiu/shutterstock.com

Manche Dönergrills für Zuhause verfügen über eine Zeitschaltuhr, das heißt sie schalten sich nach einer vorher festgelegten Zeit einfach aus. Überlege Dir im Vorfeld, ob Dir eine solche Funktion wichtig ist.

Alternativ kannst Du natürlich auch einfach einen Timer auf Deinem Smartphone stellen.

1.10 Verschließbare Tür

Besonders hochwertige Dönergrills verfügen über eine Glastür, die Du nach Belieben öffnen und schließen kannst. So wird die Hitze besser konserviert und die Geruchsentwicklung etwas eingedämmt. Außerdem sieht so ein Grill mit verschließbarer Tür meiner Meinung nach immer deutlich hochwertiger aus als offene Modelle.

1.11 Preis

Dönergrills kosten im Durchschnitt zwischen 50 und 100 Euro

Bildquelle: Vigen M/shutterstock.com

Die meisten Dönergrills für Zuhause kosten zwischen 50 und 100 Euro. Natürlich gibt es dabei auch Ausreißer nach unten und nach oben.

Wenn Dir die meisten Punkte wichtig sind, die ich hier genannt habe, dann solltest Du tendenziell eher in Richtung der 100 Euro gehen. Für 50 Euro bekommst Du wirklich nur einen Grill, den Du an- und ausschalten kannst. Das war’s dann meistens auch schon. Ihre Aufgabe erfüllen günstige Dönergrills natürlich trotzdem.

1.12 Kundenbewertungen

Kommen wir zum letzten Punkt: Den bisherigen Kundenbewertungen. Vertrau auf das Schwarmwissen der anderen Verbraucher und lies Dir deren Rezensionen zu dem jeweiligen Modell durch – zum Beispiel auf Amazon.

Achte darauf, dass die Rezensionen sowohl Pro als auch Contra erwähnen. Nimm Dich in Acht vor gekauften Erfahrungsberichten. Diese loben das Produkt meist ohne Kritik in den Himmel. Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, wie Du Fake-Bewertungen erkennest, kann ich Dir diesen Artikel empfehlen.

2. Wo kann man einen Dönergrill kaufen?

Die größte Auswahl an Dönergrills hast Du in Online-Shops

Bildquelle: Shanti Hesse/shutterstock.com

Einen Dönergrill für Zuhause findest Du sowohl in der Online- als auch in der Offline-Welt. Online hast Du mehr Auswahl und die besseren Preise – offline kannst Du das Gerät vorher anfassen und persönlich begutachten.

Während ich für den Online-Kauf insbesondere Amazon wärmstens empfehlen kann, würde ich es offline in den üblichen Elektrogroßmärkten versuchen. Ich kann Dich jedoch bereits im Vorfeld warnen: Wenn Du offline überhaupt Dönergrills findest, dann vermutlich nur ein einziges Modell. Leider handelt es sich dabei nämlich um ein absolutes Nischenprodukt, mit dem sich die Märkte – verständlicherweise – nicht den Laden und das Lager zustellen möchten.

Beliebten Dönergrill auf Amazon kaufen (Anzeige)

3. FAQ: Häufige Fragen

Bei interessierten Kunden kommen immer wieder die gleichen Fragen auf. Die häufigsten Fragen habe ich im Folgenden für Dich zusammengefasst und beantwortet.

3.1 Kann man einen Dönergrill für Zuhause ganz normal an den Strom anschließen?

Während professionelle Dönergrills häufig mit Propangas oder Starkstrom funktionieren, verfügen Dönergrills für Zuhause immer über einen ganz normalen Stromanschluss. Du kannst das Gerät also problemlos in der Küche anschließen.

3.2 Wo bekommt man das entsprechende Dönerfleisch her?

Zu diesem Thema habe ich eigene Artikel geschrieben. Du kannst entweder fertiges Dönerfleisch kaufen oder aber Du baust Dir selbst einen Dönerspieß.

3.3 Wie macht man Döner überhaupt?

Auch um diese Frage zu beantworten, habe ich bereits einen Artikel geschrieben: Döner selber machen – Schritt für Schritt Anleitung.

4. Fazit: Dönergrill kaufen

Du solltest nun wissen, worauf Du achten musst, wenn Du einen Dönergrill kaufen möchtest. Solltest Du immer noch offene Fragen haben, kannst Du gerne das Kontaktformular benutzen und mich kontaktieren.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Oktober 2021 aktualisiert.
Wer schreibt hier?

Ich heiße Thomas und bin seit meiner frühesten Jugend absoluter Döner-Fan. Um Gleichgesinnte mit Informationen zu versorgen, habe ich diese Website ins Leben gerufen. Du hast Fragen oder möchtest Kritik oder Feedback abgeben? Dann kontaktiere mich doch einfach über das Kontaktformular oder über Pinterest.